Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden Mehr Infos

Wandhydrantenanlagen

Wandhydrantenanlagen für einen konsequenten Feuerschutz

Im Rahmen der Brandbekämpfung sind sichere Wandhydranten einzusetzen, die es auch den Laien ermöglichen, Feuer zu löschen. Zudem eignen sich die Wandhydrantenanlagen als unterstützende Systeme für die schnell eintreffende Feuerwehr. Mithilfe der entsprechenden Rohrleitungssysteme wird das Löschwasser an die betreffende Stelle gebracht. Es geht also auch um die optimale Positionierung der Steigleitungen und um die geeigneten Anschlussventile. Unsere Gebäudetechnik zielt darauf ab, die geeigneten Wandhydrantenanlagen genau auf die Risiken und weiteren Umgebungsbedingungen zuzuschneiden.

Wandhydrantenanlagen und bedarfsgerechte Löschwassersysteme

Die Löschwassersysteme stehen in enger Verbindung mit den Wandhydranten. Grundsätzlich wird Trinkwasser bei diesen Systemen eingesetzt, was eine genaue Planung erfordert. Die Verbindung mit dem Trinkwassernetz führt zu besonderen Anforderungen, was in den entsprechenden Normen festgesetzt wird. Die üblichen Löschwassersysteme sind:

  • Das Löschwassersystem nass, das über eine Trennstation mit dem Trinkwassernetz versorgt wird und daher zu jedem Zeitpunkt gefüllt ist, sodass es immer einsatzbereit ist.
  • Das System nass/trocken, bei dem ebenfalls eine direkte Verbindung mit dem Trinkwassernetz vorhanden ist; hier gibt es allerdings eine Trennung zur Wasserversorgung sowie eine Schnellöffnung, wenn der Wandhydrant bedient wird. In der Folge ist die Wandhydrantenanlage im Bedarfsfall schnell betriebsbereit.,
  • Die Löschwasserleitung trocken, bei der die Feuerwehr im Brandfall die öffentliche Wasserzufuhr einspeist. Dieses Systeme ist ungeeignet für Laien und kann teilweise sehr groß dimensioniert sein.