Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden Mehr Infos

Druckluftanlagen

Drucklufttechnik: Systemlösungen für viele Bereiche

In Produktionsbereich, in der Bauindustrie und zahlreichen anderen Branchen kommen kleinere und große Anlagen aus der Drucklufttechnik zum Einsatz. Diese Kompressorstationen erfordern eine genaue Projektierung. Nach der späteren Installation ist oft ein anschließender Service sinnvoll, sodass die Verantwortlichen in die Details der Drucklufttechnik eingeführt werden können.

Die Kompressoren lassen sich individuell regeln und somit an die jeweiligen Aufgaben anpassen. Dabei muss berücksichtigt werden, dass ein Großteil der aufgenommenen Energie als Abwärme über den Kompressorraum abgegeben wird. Das bedeutet, dass ein maßgeschneidertes Lüftungskonzept für die einwandfreie Funktionalität der Drucklufttechnik unverzichtbar ist.

Die Druckluftaufbereitung

Im Rahmen der Druckluftaufbereitung muss sichergestellt werden, dass die Druckluft möglichst trocken und frei von Schmierstoffen und anderen Partikeln ist. Nur so können Fehler bei den Druckluftanwendungen vermieden werden. Für die unterschiedlichen Einsatzbereiche gibt es jeweils die geeignete Systemlösung. Neben der zu installierenden Maschinentechnik und der dazu passenden Filter geht es darum, die Verrohrung fachgerecht durchzuführen, damit das Kondensat zuverlässig abgeleitet wird. Auf diese Weise ist es möglich, die Druckluft-Qualität zu verbessern. Für eine saubere, einwandfrei funktionierende Drucklufttechnik spielt die perfekte Verrohrung daher eine wesentliche Rolle.

Die Segmente der Drucklufttechnik

Im Niederdrucksegment sind Systeme wie Niederdruck-Kompressoren, Kondensatabscheider, Adsorptionstrockner und Kältetrockner zu finden. Auch Druckluft-Rohrsysteme gehören in diese Kategorie.

Das Hochdrucksegment bezieht sich auf Mittel- und Hochdruckverdichter, die nicht nur mit Luft funktionieren, sondern teilweise auch mit Gas. Auch die entsprechenden Komponenten gehören dazu. Unter anderem findet man die Hochdrucksysteme in der Forschung, Medizin und Industrie, zudem kommen sie bei der Feuerwehr und im Tauchsport zum Einsatz.

Die Pneumatik umfasst Systeme für die Luftaufbereitung, spezielle Antriebszylinder, Ventile, Schläuche, Vakuum-Komponenten und ähnliche Bauteile.

Je nachdem, für welchen Bereich man die Drucklufttechnik benötigt, lassen sich die entsprechenden Systeme genau auf die anstehenden Aufgaben abstimmen.